Unser VW Bus, schon seit über 20 Jahren ein „Mitglied“ unserer Gemeinde, hat genauso wie viele andere Gemeindemitglieder manchmal „Stimmungsschwankungen“. Sehr schlecht ging es dem Bus 2019 nach über einem Jahr Pause. Die Folgen waren defekte Spiegel, eine unbrauchbare Batterie und poröse Reifen. Eine umfassende Inspektion war sehr nötig. Dem Bus wurde zuerst eine neue Batterie und anschließend eine professionelle Reinigung innen und außen spendiert.  Danach ging es Anfang 2020 in die Werkstatt zur großen technischen Überprüfung und Instandsetzung. Die anschließend kontrollierende Polizei bestätigte die Verkehrssicherheit. Eine Werbeagentur verschönerte den Gemeindebus noch mit Aufschriften der zwei wichtigsten Projekte der Petrikirche: Nehmen und Geben. (vgl. Apostelgeschichte 20,35) Nun ist das „Gemeindemitglied“ mit den vier Rädern wieder bereit, mit Freude der Petrikirche zu dienen.