Die Konfirmation ist ein persönlicher Segen, der die Taufe bestätigt, nachdem sich ein Christ bewusst entschieden hat, dass er oder sie ein christliches Leben führen möchte, das auf der Bibel und dem lutherischen Glauben basiert. Da viele in jungen Jahren getauft werden, haben die Lutheraner diesen Ritus als Ausdruck der bewussten Entscheidung eines Menschen eingeführt, dass seine Taufe für sein ganzes Leben von Bedeutung ist und dass er Lutheraner werden möchte.

Um die Konfirmation vorzubereiten, bietet der Pastor in der Petrikirche einen jährlichen Bibel- und Konfirmationskurs an, der immer im September beginnt und mit der Konfirmation am Pfingsttag des folgenden Jahres endet.

Der nächste Konfirmandenunterricht findet am Sonnabend, dem 24. April, um 14:00 Uhr im Flügel der Petrikirche statt.

Die Konfirmation in der Petrikirche ist im Festgottesdienst am Pfingstsonntag, dem 23. Mai 2021.

Die Kurse werden von Menschen besucht, die großes Interesse an der Bibel und dem christlichen Glauben zeigen. Sie stellen Fragen zur Bedeutung des Glaubens, um zu lernen, wie sie ihr Leben in der modernen Welt gestalten können. Sie versuchen, ein Gefühl für die Besonderheit der lutherischen Religion zu bekommen. Sie diskutieren aktuelle ethische Fragen, Grundwerte, die für ihr Leben wichtig sind, im Lichte biblischer Texte. Sie wollen etwas über die lutherische Spiritualität in der modernen Welt lernen – durch Bibellesen, Teilnahme an Gottesdiensten und diakonische Arbeit (soziale Projekte).