Familienkreis

Ein ander nachzufolgen und zusammen Christus nachzufolgen

In unserer gemeinde gibt es schon lange Programme und Projekte für verschieden Altersgruppen - von Kindern bis zu Senioren: Sonntagsschulen, Jugenddiskussionsklub, biblische Seminare usw. Aber... Es geschah sehr oft, dass die arbeitenden Erwachsenen nicht immer daran teilnahmen, woran sie teilnehmen wollten. Etwas passiert an einem Arbeitstag, es ist nicht bequem, das Kind mitzunehmen, es gibt niemand, wer das Kind für die Zeit nehmen kann. Die Idee des Familienkreises war in der Luft, man brauchte sie einfach zu greifen und verwirklichen. Das passierte vor einem Jahr.
Der Familienkreis der Gemeinde ist Eltern mir Kindern von verschiedenen Altern. Das Hauptprinzip ist der Bau der Familienbeziehungen und die Erziehung der Kinder im christlichen Geiste, ohne konfessionelle Grenzen. Dieses Prinzip vereint Vertreter der verschiedenen Kirchen: lutherischen, katholischen, orthodoxen und der Mission: „die Gute Botschaft".
Was machen wir im Familienkreis? Erstens sind wir Freunde. Einmal im Monat versammeln wir uns und besprechen interessante Probleme: wie eine gemeinsame Sprache mit Kindern und Eltern zu finden, wie sich selbst und unsere Familien vor der Grippe zu schützen, wie in Urlaub ohne grosse Verluste zu fahren.
Der Kreis hat auch zwei Gottesdienste vorbereitet und geführt. Das Thema des ersten Gottesdienstes, das am 7. Dezember stattfand, war einander in der Familie und zusammen mit Christus nachzufolgen. Der zweite Gottesdienst, der zusammen mit der Jugendgruppe der Gemeinde vorbereitet war, war der traditionellen deutschen Woche in Sankt-Petersburg gewidmet, der Name des Gottesdienstes war „Ohne das Offenbare zu sehen..." Der zentrale Text dieses Gottesdienstes war die Geschichte der Erscheinung von Christus den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus. Wir haben Parallele im Familienleben gefunden, wenn wir mit der Zeit uns an einander gewöhnen, und unsere Gefühle nicht so stark sind.
Möge unsere Herzen auf dem Weg der Nachfolge Christi brennen! Das ist sehr wichtig für uns und unsere Kinder.