Bastelkreis

...10 Finger und noch etwas

Die Bastelgruppe der Petrigemeinde existiert in deren heutigen Besetzung schon seit einigen Jahren. Zum Mitglied der Bastelgruppe kann jeder werden – unabhängig von Geschlecht, Alter und Glaubensbekenntnis. Das wichtigste, was uns alle hier verbindet – ist die Fähigkeit, irgendetwas mit der eigenen Hand basteln zu können und die Bereitschaft, diese Fähigkeit mit anderen zu teilen.
Die wichtigste Richtung in der Arbeit der Bastelgruppe ist die Vorbereitung zu den Kirchenfesten: Weihnachten, Ostern, Pfingsten und anderen.
Es werden die schon zu einer Tradition gewordenen festlichen Bazare durchgeführt, deren Erlös immer komplett für die Bedürfnisse der Gemeinde und der diakonische Arbeit verwendet wird. Bei solchen Bazaren kann man Bastelsachen erwerben, die von den Mitgliedern der Bastelgruppe angefertigt worden sind: Postkarten, Kerzen, Tannenbaumschmuck, Kleinigkeiten für den Haushalt. Alles ist preiswert im Vergleich zu den Waren, die man in den Läden findet.
Außer der Anfertigung verschiedener Basteleien zu den Kirchenfesten beschäftigt sich die Bastelgruppe auch mit der Anfertigung Souvenirs. Das Kreuzchen vom Holzspießen, an welches ein Stück Kachel aus dem Schwimmbecken der Petrikirche angebunden ist, ist schon mehreren Partnergemeinden der Welt bekannt, als Symbol der tragischen Geschichte unserer Kirche. Die mit dem bunten Wachs geschmückten Kerzen werden bei den verschiedenen Veranstaltungen der Gemeinde sowie auch bei den Kindergottesdiensten benutzt.
Und natürlich findet sich in der Arbeit der Bastelgruppe Zeit, um irgendetwas einfach so, für die Seele zu machen. Als Beispiel dafür kann ein Wandpanno mit biblischer Symbolik dienen, dass das Kirchencafe schmückt.